smarterer: Der Test für Zwischendurch

Vor etwa 20 Jahren (also in den 90ern) hat man um die Wartezeiten zu überbrücken folgendes gemacht: Tests. Vorzugsweise in irgendwelchen Zeitungen, die beim Arzt heute noch rumliegen. Psychotests darüber, ob der Freund fremd geht oder typische Physikfragen wie: Es waren zwei Kamele, eins war grün. Wieviel wiegt der Sand, wenn es dunkel ist?

die Auswahl lädt für 1-2 Runden ein

Einem ähnlichen Ansatz geht smarterer nacht. Der Dienst hat „offene“ Tests zur Verfügung. Was mich dabei überzeugt hat, ist die Tatsache, dass die Fragen von jedem User eingetragen werden können. Die Fragen können beim Beantworten bewertet werden, was zumindest die Hoffnung offen lässt, dass der Stuss draußen bleibt.

So ernst man das Thema nehmen mag, gibt es allerdings auch Spaßsektionen. Der @Caschy könnte sich mit @Casi z.B. mal im 80er Jahre Nichtigkeiten-Test battlen. Ich habe bisher WordPress, HTML und Social Media absolviert. Es gibt unzählige Kategorien. Angry Birds, Jordan Schuhe, Kaffee, Disney Filme oder PHP. Es gibt etliche Test auch zu Facebook, Twitter, Photoshop, CSS, Business Englisch, Excel – da sollte sicher ein Thema für euch dabei sein.

Wer einen Test absolviert hat, bekommt natürlich auch ein Badget auf seine Profilseite geklebt, eben wie damals ins Aufgabenheft. Leider ist der Dienst aus Boston derzeit nur in englischer Sprache verfügbar. Was den Spaß für Zwischendurch aber nicht mildert.

Gefunden habe ich den Service über Leumund, dem eine WordPress-Sachkundige bescheinigt wird.

Keine weiteren Beiträge

Send this to a friend