Der neue Audi A4: Vernetzung unterwegs [Gesponsortes Video]

Im September wurde in Venedig der neue Audi A4 bzw. in Marseille der neue Audi A4 Avant präsentiert. Welch malerische Kulisse für eine Fahrzeugpräsentation, die ich gern wahrgenommen hätte.

Der neue Audi A4 Avant hat meine volle Aufmerksamkeit. Immerhin bin ich nach 10 Jahren BMW kürzlich zu Audi gewechselt. Es fiel mir schwer, auf den Heckantrieb zu verzichten. Aber mit einem gebrauchten Audi A4 Avant habe ich die richtige Kombination für mich gefunden. Die Technik eines B7/8E Modells ist etwas in die Jahre gekommen, aber dem RSN-E (Radio Navigation System; Navigations-/Entertainment-System) werde ich hoffentlich zukünftig einige Raffinessen des kommenden Modells beibringen können.

Die Einrichtung eines virtual Cockpit wie es bei neuen Modellen der Fall ist, könnte in naher Zukunft nachrüstbar sein. Dies ist für mich eine Frage der Zeit. Ich bin mir sicher, oder besser gesagt, ich hoffe es inständig, dass der Zubehörmarkt dies zukünftig anbietet. Wie geil wäre es denn wohl, wenn man demnächst über einen Store Cockpits kaufen könnte? Audi sollte hier eine Schnittstelle bieten, die das Austauschen von Layouts ermöglicht. Fahrzeugveredler könnten sich dem Thema ebenfalls widmen.

Genug geträumt. Neben den Überlegungen, wie ich mein Auto technisch und optisch individualisieren möchte, habe ich auch das Bedürfnis, das Auto als mobile Schaltzentrale zu nutzen. Ich reise durch die Pendelei viel und sitze daher im Normalfall 8 Stunden an den Wochenenden im Auto. Daher ist es für mich sehr wichtig, dass mein Auto zur Erweiterung meines Smartphones wird und mich bei Facebook und Twitter auf dem Laufenden hält, ohne dass ich mein Smartphone in die Hand nehmen muss. Ich will vernetzt unterwegs sein. Die Reisezeit sinnvoll zu nutzen, wenn einem der Kopf danach steht. Das Auto ist für mich die infrastrukturelle Verlängerung meiner digitalen Ortsunabhängigkeit. Ein Auto muss sich in die mobile Vernetzung so einpassen, wie es ein Schlüssel bei Keyless-Go tut. Mit Audi Connect kommt hier die Lösung der Ingolstädter, um mich und viele andere auf der Strasse vernetzt unterwegs sein zu lassen.

Ein Roadtrip-Traum wird wahr. GPS-Daten aus Bildern auslesen lassen und sich dorthin navigieren lassen, ist einer der Dienste, die ich richtig spannend finde. Audi tut ein Gutes daran, sowohl die Rich-Media Daten auszulesen und zu verarbeiten als auch weitere Dienste einzubinden. Einfach einen Roadtrip nachfahren, die Route 66 runter, oder im Quattro durch Skandinavien.

Schöne neue Technik <3

Dieser Artikel wurde gesponsert von Audi
(Visited 272 times, 1 visits today)
Keine weiteren Beiträge

Send this to a friend