Der Service Launchlist ist eine Checkliste um die wichtigsten Punkte, vor dem Veröffentlichen einer Webseite, zu kontrollieren. Für die Schluderköppe unter euch sicherlich ein hilfreiches Tool!

Die Liste beinhaltet schon ein guten Umfang an Fragen. Man kann jedoch eigene Punkte hinzufügen. Das Ganze wird abgerundet, indem man den kompletten Report an eine Mailadresse senden lassen kann. Somit dürfte ein „args, mache ich noch schnell“ der Vergangenheit angehören 😉

Quelle: WebDesignerDepot

Kai Thrun
Autor

Hallo, ich bin Kai - der Autor dieses Blogs. Ich setze mich mit Kommunikation auseinander und halte meine Erfahrungen und Gedanken in diesem Blog fest. Ein Mensch widmet sich in seinem Leben jedoch mehr als einem Thema. Daher findest Du in diesem Blog vielleicht auch Themenwelten, die auf den ersten Blick nicht zusammen passen.

3 Kommentare

  1. Arthur Fisher Reply

    Guter Link !
    Diese Checkliste sollte man mal dem selbst ernannten „Top-Internet-Marketern“ zukommen lassen. Momentan wird man über Twitter und diverse andere Kanäle von denen mit Werbung für ein Schenkfest zugespammt.
    Aus Interesse habe ich mir das mal angeschaut. Besonders den Punkt „All text free from Spelling errors“ sollten sich diese mal zu Gemüte führen. So gut wie keine der Seiten ist fehlerfrei. Dann gibt es noch ein recht kurioses Video von einer Konferenz zu dem Schenkfest, in der der Rechner abstürzt, worauf der Moderator den dringenden Rat gibt, permanent „BUG-UPs“ von seinem Computer zu machen – English for runaways sozusagen.
    Professionelles Marketing geht anders.
    Na ja und das Schenkfest selber ist dann aus meiner Sich auch recht nutzlos, nur schon x-mal verschenkte „E-Books“ werden „verschenkt“, selber kann man nur ein „Geschenk“ einstellen wenn man nach dem alten Schneeballsystem selber jemanden wirbt, permanent werden nervige und unübersichtliche „Landing-Pages“ einiger Schenkfest-Mitglieder eingeblendet. Zu Guter letzt wurde der Launch um eine Woche verlängert-schlechte Launchplanung vielleciht? und das von „Profis“ ?

  2. Interessante Liste und schon recht umfangreich. Die Elemente lassen sich aber leider nicht besonders gut in Faktoren zerlegen. Ein definiertes Ziel zur Begründung hinzuzuziehen ist ein guter Schritt nach vorn, aber dann Elemente oder Konzepte relativ unabhängig zu beurteilen ist ein allgemeines Problem. Eine gute Sammlung an Usability Checklisten gibt es auf meinem Blog. Ein endgültige Lösung suche ich auch noch…
    http://droudable.de/usability/website-usability-checklisten-%E2%80%93-eine-sammlung/

Hinterlasse mir einen Kommentar