Die Bahn twittert: Komm, machen wir sie fertig!

Während die Presse vorwiegend damit beschäftigt ist in Deutschland eine EHEC-Panik zu instrumentalisieren, dreht sich bei der “was mit Medien”-Berufsgruppe viel um die Bahn. Morgen ab 6 Uhr wird die Bahn twittern einen weiteren Servicekanal unter @db_bahn besetzen. Die Reaktionen waren unterschiedlich von berechnet bis hämisch, positiv wie negativ. Oder gleichgültig.

Hellsehen wird the next big thing 😉


Es ist schon etwas paradox. In vielen Blogs las man monatelang wie wichtig doch der Einsatz in Social Web-Umfeld wäre. Nun ist es soweit, dass ein großes Unternehmen sich den Spielfeld widmet. Der Prozess bis dorthin hat 9 Monate gedauert und das ist für ein so ein großen Laden wie die Bahn schon schnell. Ich halte zwar persönlich auch nicht viel von der Bahn als Verkehrsmittel, allerdings wegen der Passagiere und nicht wegen dem Dienstleister.

Angesichts dessen, dass man ja neuerdings kein (Social Media-)Fachpersonal benötigt (wie die Fachpresse ja ständig schreibt schmiert), verstehe ich die Aufregung nicht. Einigen kann man ablesen, dass es sie ankotzt, dass sie den Etat nicht bekommen haben. Andere verurteilen es bereits, bevor es überhaupt losgegangen ist. Woran liegt das eigentlich? Es ist noch nicht ein Tweet geschrieben worden. Gebt den Leuten doch wenigstens eine Chance, die Chance, die ihr ihnen so lange vorgehalten habt. Dem Esel die Mohrrübe wegziehen indem Moment wo er zubeißen möchte, dass ist keine Fairness.

Selbst im Falle, dass es bei der Bahn die erste Woche nicht rund läuft. Und? Who cares? Deswegen werden die Züge nicht schneller, pünktlicher oder zuverlässiger fahren. Das Ticket wird nicht teurer. Angenommen der Zug hält aufgrund einer Signalstörung auf freier Strecke und ihr habt kein Empfang – ist dann der Provider oder die Bahn schuld?

Ich freue mich, dass die Bahn auf Twitter aktiv wird. Social Web ist mehr als eine Facette von Marketing und Service. Ich hoffe, dass die Bahn einen weiteren Stein ins Rollen bringt und andere Unternehmen genau deswegen nachziehen. Groß wie Klein – in welcher Branche auch immer.

Feel free – do what you want to do.

Keine weiteren Beiträge

Send this to a friend