TextExpander OSX für etwa 14 Euro

Bei der Vielzahl von Tools die es so gibt, gibt es eine bestimmte Kategorie. Die Art von Tools, die alle um einen herum benutzen, man selbst aber keinen Zugang zur Software findet. So ging es mir Jahre bei Evernote und gefühlt genauso lang bei TextExpander.

TextExpander ist eine Software, die systemweit individuelle Tastenkürzel zur Verfügung stellt. Das hört sich unter OSX sich nicht so spektakulär an, weil OSX selbst diese Funktion in ähnlicher Form anbietet. Bei der systemeigenen Lösung gefällt mir die Synkronisation zum IOS-Gerät. Zum Beispiel wenn man bestimmte Hashtags auf Instagram nutzt.

Der @EnnoBigBenno hatte auf dem Summercamp eine Session über Helfer unter OSX gehalten. Er griff darin TextExpander auf, was mir zumindest schon einige Anwendungsbeispiele lieferte. Ihr könnt diese Beispiele auf seiner Seite nachlesen. Wie wäre es, ein Formular inkl. Tabs auszufüllen? TextExpander kostet normalerweise $35, was mich davon abgehalten hat, die Software auf gut Glück zu kaufen (auch wenn es eine Geld zurück Garantie gibt). Bei Stacksocial ist sie in Moment für schlappe $16 im Angebot. Dieses Angebot gilt noch bis zum 13.09.2014.

Ich schlug also blind zu und muss sagen: Wieso hat mir das niemand vorher gesagt? Ich mein, die Möglichkeit systemweite Tastenkürzel zu belegen ist nett. Meine Kaufempfehlung bekommt es für die schnelle Wortersetzung bzw. Ausführung. Es gibt weitere Optionen, wodurch TextExpander mit überzeugte. Die Option »Neue Sätze groß schreiben« oder auch »Doppelte Großbuchstaben am Wortanfang korrigeren« erleichtern die Koexistenz mit meiner digitalen Sauklaue. TextExpander ist für Vielschreiber zweifelsohne ein Werkzeug, was du dir irgendwann mal angeschaut haben musst. Es verbessert auch typische Rechtschreibfehler, wie ich z.B. häufig »nihct« tippe. Es gibt einen Import von typischen Rechtschreibfehlern, die eine gute Grundlage bilden.

Neben dem Schreiben gibt es auch unzählige andere Vorlagen, die für Programmierer sehr interessant sein könnten. Das automatische Schließen von Klammern, ein Doctype-Snippet oder andere Vorlagen, die man eben häufig benötigt. Bei Vorlagen sind wir auch schon bei den Textbausteinen, die man mit Variablen versehen kann.

Weitere Beispiele für Snippets habt ihr sicher bei Enno schon gefunden. Ich kann nun wieder mehr Ascii-Smileys verwenden, deren Kombination ich mir nie behalten konnte. Das ist doch auch praktisch ¯\_(ツ)_/¯

Alles in allem ist TextExpander für den Preis eine Kaufempfehlung. Ich möchte es nach wenigen Tagen nicht mehr missen, obwohl ich sicher noch viele Möglichkeiten unentdeckt lasse. Also zuschlagen, bevor das Angebot weg ist.

Gefunden bei Stadt-Bremerhaven

(Visited 80 times, 1 visits today)
Keine weiteren Beiträge

Send this to a friend