WordPress: Erst übersehen, dann Plugin(s) gespart

Blogger sind ja von Natur aus ein ulkiges Völkchen. Als Bekannt wurde, dass Google den Sitespeed (sowie 200 andere Faktoren) ins Ranking einfließen lässt, war es um die Performance geschehen. Zufällig bin ich heute über ein paar Einträge für die wp-config.php gestoßen, auf die ich aufmerksam machen möchte. Denn bisher habe ich die Werte verpennt(?) und dafür Plugins genutzt. Das Irritierende war, dass die Sachen im WP-Codex stehen. Nun denn, man kann ja nicht alles wissen.

So kann man zum Beispiel den Autosave-Interval einstellen. Der Standard ist 60 Sekunden.
define('AUTOSAVE_INTERVAL', 160 ); // seconds

Entscheidend ist aber nicht zwingend der Autosave-Interval. Was mich zu diesem Posting bewegte, war die Tatsache, dass man über die wp-config auch ganz lässig die Revision ausschalten kann.
define('WP_POST_REVISIONS', false );

Wer auf die Revision nicht verzichten möchte, der kann sich auch gern auf eine Zahl festlegen.
define('WP_POST_REVISIONS', 3);

Ich muss ja zugeben, bisher habe ich dafür ein Plugin genutzt. Das fliegt dann wohl raus, wenn ich Zeit habe. Diese und weitere interessante Dinge findet Ihr im Handbuch. Da holt es einen wieder ein, dieses „read the fucking manual“ 😉

Keine weiteren Beiträge

Send this to a friend