Audi Kanada erfindet die Probefahrt neu

Es gibt eine Werbung, der merkt man an, dass sich jeder Gedanken gemacht hat. In dem Fall ist dies eine kanadische Agentur, die in Toronto für Audi den neuen A4 vorgestellt hat. Es ist gar nicht so einfach, ein neues Auto zu präsentieren und möglichst viele Menschen damit in Berührung zu bringen. Die Lösung in Toronto wird wohl auch jedem Technikaffinen das Herz höher schlagen lassen.

Ich mag diese Werbung, da ich es liebe, wenn Menschen mit etwas interagieren müssen. Dies hat vielerlei Gründe, was zuletzt auch unsere Wahrnehmung beeinflusst. Audi Kanada hat sich hier für eine sehr innovative Variante entschieden. Anstatt den Fahrer im Showroom hinter das Lenkrad zu bekommen, hat man die Probefahrt ins Bankenviertel verlegt. Die Testfahrt findet auf einer Slotcarstrecke statt.

Um die Strecke zu bauen, wurde die Agentur Zulu Alpha Kilo beauftragt. Jene haben es vollbracht, dass man neben schneebedeckten Bergen, Haarnadelkurven und langen Geraden mit dem A4 entlang preschen kann. In der Bahn sind noch kleine Seitenhiebe versteckt.

Die Fahrzeuge wurden eigens angefertigt, um in einem Maßstab von 1:32 über die Straße zu fegen. Slotcarracing ist nun nicht die Besonderheit, sondern die individuelle iPad App. Damit steuert man den A4 nämlich. Und man bekommt dort auch einen Einblick auf die Strecke.

Ich kann mir vorstellen, dass die Probefahrt sicherlich viel Spaß gemacht hat. Man hat etwas in der Hand, etwas Neues, aber gleichzeitig Verständliches. Es ist ein durchaus ungewöhnlicher Weg, den Wagen zu präsentieren. Nach der Fahrt konnte diese noch auf Facebook geteilt werden.

(Visited 97 times, 1 visits today)
Keine weiteren Beiträge

Send this to a friend