Petco: wunderbar emotionaler TV-Spot

Die Werbung für die Tiernahrung ist in der Regel nicht auf das Tier „optimiert“. Einige Freigeister haben das probiert, jedoch mit mäßigem Erfolg. In Deutschland bezieht man sich daher in recht durchschnittlichen Spot auf die Tierhalter.

Das Futter wird dem Tier super schmecken und macht ihn fit. Die Realität sieht meist anders aus: Glutamat zersetzt in Zucker. Natürlich weiß die Werbeindustrie, dass gerade hierzulande mit „nur das Beste für ihr/dein (Haus)Tier“ halbwegs funktioniert. Ich bin übrigens fasziniert, wie viele Webseiten diesen Slogan verwenden. Irre.

Machen wir es kurz: Es ödet mich an. Irgendwelche völlig in Glibber aufgelöste Fleischstücke gepaart mit kautschukartigen Kaustäbchen. Es ist geht einfach wesentlich cleverer – warum? Weil man das Thema emotional aufgreifen kann und muss.

Der amerikanischen Firma Petco ist dies gelungen. Auf eine beeindruckende Art und Weise. Der Spot beginnt mit einem ganz entschiedenen Satz, den man in Vertrieb und Marketing seit Ewigkeiten predigt: Verkaufe dich/diene Dienstleistung nicht an jedermann oder etwas überspitzt: Willst Du gelten, mach dich selten. (Ergo: Habe eine Zielgruppe)

Emotionale Verbindung

So beginnt der Spot: „Es geschieht etwas außergewöhnliches, wenn 2 Spezies sich miteinander verbinden. Eine chemische Verbindung, die nur von jenen verstanden werden kann, die es erlebt haben.“ – Boom! Alles ist gesagt. Die Leute, die nie ein Haustier hatten, werden es nicht verstehen. Die, die ein Haustier haben oder hatten, sind völlig angefixt, weil sie eine emotionale Bindung zu dem Spot aufbauen können.

Ihr kennt dies, wenn ihr z.B. im Netz etwas lest, was ihr in ähnlicher Form erlebt habt. Was ist die Reaktion? Ihr lacht, fühlt euch betroffen, entwickelt Empathie und interagiert automatisch mit dem Inhalt. Es besteht eine Verbindung bis auf diese eine gemeinsame Erfahrung. Es sind keine weiteren Worte darüber mehr nötig.

Die Brücke wird über „co“ gebaut. Die Idee finde ich gut, die Ausführung wirkt am Ende etwas unrund. Die 30 und 15 Sekünder der Kampagne überzeugen mich auch nicht so dermaßen, wie der Pilot, weil er die gemeinsamen Momente mit seinem „Co-Pilot“, Co-Autor, die Co-nnection wunderbar aufzeigt. Tierhalter werden es verstehen. Haushalte ohne Tiere werden die Produkte nicht kaufen. So einfach ist das.

Keine weiteren Beiträge

Send this to a friend