Mythen einer Infografik

Ich habe mich vor kurzem ziemlich unklar über Infografiken aufgeregt. Heute kursiert wieder eines dieser Beispiele herum. Es geht um die Grafik, wie lange ein Netzwerk benötigt um 10 Mio Nutzer zu bekommen. Das Netz beschleunigt sich lese ich, eigentlich warte ich noch darauf, dass Wolfram Alpha demnächst verkündet, dass dem Universum vom vielen Beschleunigen kotzübel geworden ist und wir 2012 alle sterben werden. So wie es auch die Maya-Kalender vorhersagen.

Wenn Mercedes zum 125jährigen eine Infografik erstellen würde um zu zeigen, wie viele Fahrzeug abgesetzt werden, dann wird vermutlich 2010 mehr E-Klasse Fahrzeuge abgesetzt worden sein als in der kompletten Zeit von 1890-1905. Was ich damit sagen möchte ist, dass die Kernmasse bereits vorhanden ist. Die Affinität zu den Netzwerken gab es vor 5 Jahren in der Form, wie es sie heute gibt nicht. Ich habe eine Kernmasse von 750.000.000 monatlich bei Facebook aktiven Nutzern, davon haben haben weltweit nun 1,3% »rüber gemacht«. Zum Glück wird nicht überall Wein gepredigt und Wasser gesoffen, ein Hinweis auf eine Verzerrung der Daten wird dennoch gern mal überlesen.

Ich möchte ehrlich gesagt nicht wissen, wie viele Leute die Infografik in einem 3-Punkte Animationschart in die nächste Präsentation einbauen…

PS: Keine Ahnung wieso es mich ärgert, aber es ärgert mich.

(Visited 31 times, 1 visits today)
Keine weiteren Beiträge

Send this to a friend