29 Zoll Philips 298P4QJEB – 21:9 Format im Test

In den vergangen Jahren sind Monitore immer mehr gewachsen. Dies ist in der Technik eben so. Schneller, breiter, größer. So kam es, dass auf einmal Monitore in dem Format 21:9 auf den Markt kamen. 21 zu 9 hört sich ungewohnt an. Ist es auch, es hat aber für uns Schreiberlinge echte Vorteile.

Die Preisklasse der Monitore liegt so bei 4-600 Euro im Einstiegsbereich, wenn man z.B. ein IPS-Panel haben möchte, wie es der Philips 298P4QJEB besitzt. Diesen habe ich ausreichend testen können und ich bin vom Format als auch vom Monitor positiv überrascht.

Der Monitor Philips 298P4QJEB

Der Philips 298P4QJEB hat ein sehr schlichtes Design und kann beim Aufbau punkten. Viel mehr als den Fuss anzuschrauben und das Panel in den Ständer zu klicken ist dann auch nicht nötig. Es ist im ersten Moment etwas befremdlich, ob das gut geht? Er hält. Und der ist in der Höhenverstellung sehr leicht zu bedienen. Im Test ging das auch gern mit einer Hand. Der Neigungswinkel ist ausreichend, so dass dem Sitzkomfort vor dem Bildschirm nichts mehr im Wege steht.

Einfaches Klicksystem beim Displayhalter

Philips 298P4QJEB TechSpecs

Displayeigenschaften
Monitor-Typ LED
Sichtbare Bildschirmdiagonale 73 cm ( 29 “ )
Bildformat 21:9
PaneltypIPS
Bildfläche 672,76 x 283,82 mm
Displayoberfläche matt
Kontrast 20000000 : 1
Helligkeit 300 cd/m²
Reaktionszeit 5 ms
Auflösung 2560 x 1080
Pixelabstand 0,2628 mm
Farben 16,7 Millionen
Blickwinkel 178° horizontal, 178° vertikal
Bildfunktionen SmartImage
horizontaler Frequenzbereich 30 – 90 kHz
vertikaler Frequenzbereich 56 – 75 Hz
Höhenverstellbar 150 mm
PivotJa
Neigungswinkel -5° bis +20°
HDCP via DVI
FULL HDJa
HD readyJa
Allgemeine Funktionen Drehbar (-65°/+65°)
MultiView-Technologie
Lautsprecher 2 x 2 Watt
USB Hub 3.0 (1x up, 4x down)
Kensington SchlossJa
Netzanschluss intern
Stromverbrauch 38.5 Watt
Farbe Schwarz
Wandmontage VESA Standard 100 x 100 mm
Größe (B x H x T) 700 x 538 x 273 mm
Gewicht 8,46 kg netto
DVI-KabelJa
Audio-KabelJa
BedienungsanleitungJa
Displayanschlüsse
HDMI 2x
DVI-DJa
DisplayPortJa
Audio InJa
KopfhöreranschlussJa
Displayzertifikate
TCO 6.0Ja
ROHSJa
Energy StarJa
EPEAT Gold
CEJa
TÜV GSJa
FCC-BJa

(Mit Dank und freundlicher Genehmigung von notebooksbilliger.de)

Arbeiten am Philips 298P4QJEB

Meine Motivation für diesen Produkttest war, dass ich wissen wollte, wie es sich an solch einem 21:9 Monitor arbeiten lässt. Die ersten Stunden sind etwas ungewohnt, denn die Breite des Monitors macht sich durchaus bemerkbar. Er nimmt allerdings weniger Platz als 2 Geräte ein. Es ist also noch ausreichend Platz auf dem Schreibtisch.

Der Platz auf dem Desktop gestaltet sich fast ideal. Denn mit einer Auflösung von 2580×1024 ist die Auflösung eines: sehr breit. Teilt man die Breite landet man bei 1280 Pixeln, was ja sich sehr vertraut anhört. In der Tat ist es super. Ich kann es nicht anders beschreiben. Wenn man mir den Philips 298P4QJEB für einen vergüngstigten Preise zum Verbleib angeboten hätte, würde der Monitor nun auf meinem Schreibtisch verweilen.

Das Arbeiten im Format 21:9 ist wunderbar. Man kann bequem 2 Dokumente nebeneinander legen, dabei ist es völlig egal, ob man nun ein PDF nebenbei geöffnet hat oder eine Webseite, auf die man reagieren möchte. Das Nebeneinanderlegen an einem Panel wirkt irgendwie flüssiger als an mehreren Monitoren, was natürlich nur ein subjektiver Eindruck ist – aber das ist ja nicht so unerheblich. Wir kaufen ja selten Dinge aus Vernunft – emotionales Marketing ahoi!

Spielen und Filme

Neben dem Arbeiten am Rechner ist sicher das Thema Entertainment von erhöhtem Interesse. Bei der Auflösung erklärt es sich fast, dass FullHD eben FullHD mit schwarzen Balken angezeigt wird. Dies ist zugegebener Maßen am Anfang etwas ungewohnt. Da man sich an diesen Umstand binnen weniger Tage gewohnt hat, kann man dann in Ruhe seine Youtube-Watchlist in FullHD genießen.

Beim Spielen bin ich mir nicht sicher, wie gut das Panel ist. Normale Games sind zumindest kein Problem, wenn man irgendwie die Auflösung hinbekommt. Komfortabel ist aber irgendwie anders. Was die Reaktionszeiten betrifft, habe ich den Monitor nicht an seine Leistungsgrenzen bringen können.

Fazit

Der Philips 298P4QJEB ist mit dem Format 21:9 ein solider Monitor. Er schafft eine wunderbare Arbeitsumgebung für Menschen, die oftmals mit mehreren Dokumenten gleichzeitig arbeiten. Es ist ein anderes Gefühl als an 2 Monitoren, was ich aber bevorzugen würde.

Der Philips 298P4QJEB ist ein grundsolider Monitor für das tägliche Arbeiten. Das ich ihn mir selbst auf den Schreibtisch stellen würde, muss als Kaufempfehlung einfach ausreichen. Es wird aber in den Segment sicherlich noch Luft nach oben geben, dafür ist der Philips 298P4QJEB günstiger im Preis. Ein insgesamt fairer Deal.

PS: Entschuldigt die wenigen Bilder, leider habe ich falsche Kamera-Einstellungen gehabt und so bedauerlicherweise die Bilder verwackelt. Anfängerfehler.

Disclaimer: Bei den hier aufgeführten Produkt-Links handelt es sich um Partner-Links, d.h. wenn Ihr über diesen Link bestellt, erhalte ich von Amazon einen kleinen Obolus. Kommt mir zugute und kostet Euch keinen Cent mehr.

Keine weiteren Beiträge

Send this to a friend