Vapiano Hannover: Ein Blick hinter die Pasta- und Pizzatheke

Das Vapiano Hannover wird endlich seine Türen öffnen. Die Hannoveraner können endlich die bekannte italienische Küche kosten. In einer kleinen Gruppe hatte auch ich gestern die Möglichkeit, mir die Räumlichkeiten anzusehen und meine eigene Pizza zu backen.


Das Vapiano Hannover liegt auf der Ecke Heiligerstraße / Limburgstraße gegenüber der Lehmann-Bücherhandlung. Der Eingang ist auf der Ecke des Gebäudes gelegen und Vapiano bietet hier schon das erste Detail, was etwas anders ist. Der Eingang gestaltet sich in 2 gegenüberliegenden Countern auf. Anders als man es sonst gewohnt ist, ist hier keine „Kasseninsel“ aufgebaut. Der Rest ist aber wie gewohnt – auf Karte buchen und beim Verlassen wird bezahlt.

Ein Vapiano ohne Olivenbaum ist ein Restaurant

Direkt danach schaut man auf einen stämmigen Olivenbaum, der mit über 110 Jahren ein kleines Heiligtum darstellt. Das Markenzeichen eines Vapianos ist eben jener Olivenbaum. Ansonsten wirkt das Lokal eben wie ein Vapiano und alle Standardelemente die man aus anderen Vapiano-Filialen kennt. Die typische Beschilderung über den Küchentresen, überall steht Grünzeug Balsamiko und die Tischdekorationen sind wie gewohnt.

Extra-Service für Rollstuhlfahrer

In Hannover hat man sich viel Mühe gemacht, um Rollstuhlfahrern den Aufenthalt zu erleichtern. Ich kann dies nicht beurteilen, aber die Gänge sehen ausreichend breit aus und mit dem Fahrstuhl geht es auch in die 1. Etage. Was ich erwähnenswert finde ist, dass Rollstuhlfahrer die Einzigen sind, die einen Tisch reservieren können. Es gibt 2 Tische im Restaurant, die niedriger sind, um direkt ran rollen zu können. Schöne Idee – empfehlen tut Restaurantleiter Teich, die Reservierung telefonisch abzugeben.

Allgemeines über Vapiano

Ich war schon in einigen Vapianos. Mannheim, Braunschweig, Düsseldorf, Dubai – man geht rein, isst etwas und bezahlt beim Verlassen. Dass Vapiano halal-zertifiziert ist (Muslime können dort bedenkenlos essen), war mir neu – finde ich aber gut. Das Einzige, was nicht in diese Zertifizierung fällt, sind die Gummibärchen. Der Grund ist einfach: der bis zu 4-fache Preis.

Wo wir gerade bei gesonderten Speisen sind. Wer nicht so gut mit Gluten um kann, der kann auf Wunsch eine Dinkel- oder Vollkornpasta bekommen. Allerdings gibt es dafür keinen extra Kocher. Alternativ bleibt Anti-Pasti. Ich gehe aber davon aus, dass betroffene Personen sich vorher mit dem Thema auseinander gesetzt haben.

Ich mache mir eine Pizza

Absolutes Highlight: Ich backe mir meine eigene Pizza. Von vorn bis hinten. Und ich muss sagen, dass ist gar nicht so einfach wie es aussieht. Es bedarf einem unheimlichen Feingefühl aus dem Teigling eine Runde Pizza zu machen. Wer die Chance dazu mal hat, sollte es ausprobieren. Ohne Hilfsmittel wie Nudelholz oder ähnlichem. Die Vipianisti haben mir ausführlich erklärt, wie man die Pizza zubereitet. Nachdem der Teig dann kreisförmig ausgebreitet ist, kommt die Tomatensoße schneckenförmig auf den Teig. Ich habe die Pizza dann in den Ofen geworfen – alles gut, wie ihr seht, es war genießbar.

Wer übrigens sich das Dilemma ansehen möchte, wie ich 6 Minuten an so einem Pizzateig rumdoktore: Bitte sehr. (der Profi braucht so 30 Sekunden).

Fazit

Der Besuch sowie das Testessen waren eine runde Veranstaltung. Herr Teich ist als Restaurantleiter eine gute Wahl. Die Eindrücke, die man vom neuen Team gewonnen konnte, sind gut. Meine selbstgemachte Pizza war grandios – @HerrSteller sagte mir, er hätte mich noch nie so liebevoll essen sehen. Es hat geschmeckt. Der Latte Machiatto ist wie er sein soll und das Tiramisu kann ich euch nur ans Herz legen. Superlecker.

Ich wünsche dem Vapiano Hannover alles Gute und stets ein volles Haus. Ich werde dort sicherlich wieder einkehren, vielleicht nicht zu den Stoßzeiten. Ihr wisst schon… wegen der Mensa-Atmosphäre.

Mehr zum Vapiano Hannover und ein paar Bilder gibt es drüben bei Nicole.

Keine weiteren Beiträge

Send this to a friend