bit.ly mit netzwerk-fokussiertem Redesign

Mit dem Redesign von bit.ly hat man nicht nur die Oberfläche des populären URL-Kürzers aufpoliert. Neben der neuen Visualisierung wurde das Browser-Plugin überarbeitet. Was positiv auffällt – die Funktionen und Möglichkeiten werden wesentlich besser dargestellt.

bitmarks mit Notizen

Ein Link bei bit.ly heißt bitmark. Bei den Links selbst ist ein Feld dazu gekommen: Notizen. Dies lässt schon erahnen, wohin der Weg geht. bit.ly möchte nicht weiter bloß Link-Kürzer sein.

Bündel

Das Bündeln von Links in Pakete ist bereits seit 1,5-2 Jahren möglich, aber so richtig aufgefallen ist es mir nie auf der Seite. Wobei die Funktion sicherlich für Recherche-Zwecke sehr gut genutzt werden kann, um nicht 130 Links in einer Mail zu schieben. Oder aber für Monitoring, wenn ihr zu einem bestimmten Thema die Stimmen sammelt und aufbereitet. Linkbündel sind nichts Neues bei bit.ly, aber mit dem Redesign wesentlich besser aufbereitet (man könnte auch sagen: nun brauchbar). Die Linksammlungen könnt ihr privat nutzen, verschicken oder der ganzen Welt zur Verfügung stellen. Ähnlich wie die Kreise bei Google+ – nur eben mit Links.

Links aus dem Netzkwerk

Ebenfalls positiv fällt das neu gestaltete „Your Network“ auf, wo alle Links aus meinem Dunstkreis gesammelt werden. Bit.ly überprüft hierfür die Verbindungen zwischen den Accounts (wer folgt wem). Sollte nun jemand dem ich folge einen öffentlichen Link verteilen, wird mir dieser dort aufgeführt. Praktisch, wie ich finde.

Browsererweiterung

Die Browsererweiterung ist allerdings totaler Käse. Es dauert schlicht zu lange, bis man einen Link verteilt hat. Die Überschrift bzw. der Seitentitel wird nicht direkt als Tweet übernommen. Es hat den Vorteil, dass man die Links mit persönlichen Noten versieht. Es hat aber auch den großen Nachteil, wenn es schnell gehen soll, man eben mal nicht die URL über den Orbit jagen kann.

Etwas aufwändiger als vorher, die Chrome Erweiterung

Fazit

Die Aufbereitung alter Funktionen im neuen Licht hat dem Dienst wirklich gut getan. Es wirkt frisch und modern, was der Seite wirklich gut tut. Der Wermutstropfen über den Umstand der Browsererweiterung hängt sicherlich mit dem persönlichen Nutzungsverhalten zusammen. Ich kann mir gut vorstellen, dass mit dem nächsten Update dort noch einmal nachgebessert wird.

PS: Eine iOS-App gibt es nun ebenfalls!

Keine weiteren Beiträge

Send this to a friend