YPD-Challenge: Die TV-Shows gehen los!

Es ist endlich so weit. Die TV-Shows der YPD-Challenge gehen los! Die erste Show mit den letzten 100 Teilnehmern findet heute (20.03.) um 20:15 Uhr auf ServusTV statt. Ich freue mich darüber, denn was die Jungs und Mädels leisten müssen, kommt endlich mal greifbar auf den Prüfstand. Und ihr könnt mitmachen und euch mit Freunden und Bekannten vergleichen.

Nachdem vor etwa 3 Wochen 3500 Kandidaten starteten, werden die letzten 100 Teilnehmer heute Abend sich live beweisen müssen. Das Moderatorenteam Barbara Fleißner und Florian Rudig werden sowohl Kandidaten als auch Zuschauer durch die TV-Show führen.

YPD-Challenge als Second Screen

Neben dem interessanten Fragenformat können wir uns als Zuschauer über eine Web-Anwendung an der Show beteiligen und dabei Preise einheimsen. Als Second Screen dient hier ein webfähiges Gerät (Desktop, Tablet oder Smartphone), welches die Schnittstelle zur Webseite herstellt. Auf der Webseite der YPD-Challenge können dann gleichzeitig zur Show (First Screen) die aktuellen Fragen beantwortet werden. Voraussetzung ist, die TV-Show natürlich zu schauen und einen Account bei der YPD-Challenge (über FB Login) zu haben. Wer am Second Screen dabei ist, hat dieselben Vorgaben, wie die Kandidaten im Studio! Zeitlimit und einmalige Eingabe der Antwort inbegriffen.

Wer sein Glück / Wissen öffentlich darstellen möchte, kann dies in der „Hall of Fame“ tun. Dort seht ihr, wer mit welcher Punktzahl im Ranking oben bzw. weiter unten liegt. Wenn ihr, wie ich, etwa mehr bei null Punkten landen werdet, hat dies keinen Einfluss auf die Verlosung der Tagespreise.

Ich bin ehrlich gesagt sehr gespannt darauf, wie es sein wird, mehr oder minder interaktiv an einer Sendung teilzunehmen. Es gab bekanntlich früher schon bei diversen Wissensshows Antwortbögen in der Zeitung, welche durchaus erfolgreich gewesen sind. Ich hege eine gewisse Vorfreude, dass heutige Technologien zum Einsatz kommen, mir ein neues Nutzererlebnis vermitteln – ob ich das allerdings hinterher noch toll finde, werde ich erst morgen wissen.

Dieser Artikel ist ein gesponserter Artikel. Das heißt, ich werde für den Text vergütet. Die inhaltliche Gestaltung des Textes sowie mein persönlicher Eindruck des Produktes bleiben davon unberührt.
Keine weiteren Beiträge

Send this to a friend