KLM – Packen & Weg: die eigene Sightseeing-Karte von Anderen gestalten lassen

KLM hat es schon wieder getan. Sie legen die Messlatte im Bereich Social Engagement um einige Zentimeter höher. Nachdem die Fluggesellschaft bereits in der Vergangenheit durch gute Ideen auf sich aufmerksam machte, ist es diesmal eine interaktive Karte. Die Idee ist ziemlich simpel, somit ist sichergestellt, dass jeder sie weitererzählen kann.

Auf der Karte – die auf Google Maps basiert – kann jeder, dem ich einen Link schicke, seine persönlichen Einträge tätigen, um mir den Aufenthalt an meinem jeweiligen Urlaubsziel zu verbessern. Der Rest ist kinderleicht.

Die „Muss See Map“ Seite von KLM aufrufen und den Ort aussuchen.

Den persönlichen Kartennamen hinterlassen.

Die Karte mit Freunden teilen oder einfach für sich selbst eigene Einträge hinzufügen. Tipps sammeln.

Die Tipps durchsuchen ebenfalls die Google Maps API.

Im Urlaub einfach die Karte abarbeiten. Fertig.

Die Idee ist gut. Es freut mich umso mehr, da ich tatsächlich ein ähnliches Beispiel angedacht habe. Wenn es mich demnächst wieder auf die arabische Halbinsel zieht, habe ich mir bereits einige Tipps von Locals geholt. Nun kann ich diese einfach in die Karte eintragen bzw. allen mit dem Link zu meiner Karte auf den Keks gehen 😉

In diesem Sinne, fröhliches Return on Attention.

Keine weiteren Beiträge

Send this to a friend