Twitter hat diese Woche nicht nur verkündet, demnächst Werbung in die Timeline zu kippen. Die Funktionsreihe erweitert sich und während man sich seit 2 Jahren standhaft dagegen wehrt, mir endlich einen Pro/Premium-Account zu verkaufen, kann ich nun direkt meine Facebook-Freunde informieren. Dienste wie Selective Tweets oder SuperSync werden dies zwar auch übernehmen, werden der Masse aber vielleicht vorenthalten bleiben.

So enthält man in der Profileinstellung nun die Möglichkeit seine Tweets zum blauen Riesen zu schaufeln. Ob und wie das Sinn macht oder nicht, darüber lässt sich ohnehin nur im Einzelfall entscheiden. Die Funktion als solche kommt etwa 2 Jahre zu spät.

Warum ich allerdings noch eine Deaktivierungsfunktion habe, erschließt sich mir noch nicht ganz. Klar, ich möchte die Aktivierung vielleicht rückgängig machen, aber wieso dieser Zwischenschritt? Bei der Zustimmung habe ich nur das Posten auf die Wall erlaubt.

Wer Crossposting nutzt oder es gern nutzen möchte, kann dies nun auf einfach Weise tun. Und wer weiß, vielleicht bekomme ich ja in 2-3 Jahren endlich meine lang ersehnte Editfunktion und mehr API-Zugriffe 😉

Quelle TNW

Kai Thrun
Autor

Hallo, ich bin Kai - der Autor dieses Blogs. Ich setze mich mit Kommunikation auseinander und halte meine Erfahrungen und Gedanken in diesem Blog fest. Ein Mensch widmet sich in seinem Leben jedoch mehr als einem Thema. Daher findest Du in diesem Blog vielleicht auch Themenwelten, die auf den ersten Blick nicht zusammen passen.

2 Kommentare

  1. Irgendwie habe ich das Gefühl, Twitter rennt dem Zeitgeist etwas hinterher. Ich mag Twitter sehr aber so wie es ist, ist schon sehr lange und die „Neuerungen“ sind, wie Du auch geschrieben hast, viel zu spät dran. Twitter wird sich Mühe geben müssen, das sind sie vielleicht nicht gewöhnt 🙂

  2. Gibts das eigentlich auch für Pages? Weil SmartTweetsForPages fällt recht häufig aus…

Hinterlasse mir einen Kommentar