Grand Theft Auto 5 stellt die Unterhaltungsindustrie auf den Kopf

Wenn am 17. September der 5. Teil von Grand Theft Auto endlich erhältlich ist, werden etliche 3rd Generation Konsolen vor ihrem Abendtag nochmal durchstarten. Grand Theft Auto 5 wird ein Knaller, auf ganz verschiedenen Ebenen.

GTA5. Ein multimediales Spektakel, was auf den Spieler eintrifft. Mehrspieler-Modus in denen man zusammen Raubzüge bestreitet, eine Online-Welt zum Abtauchen. Ähnlich wie World of Warcraft. Nur ohne Magier, Hexer, Paladine, Untote, Mounts, epische Bekleidungsgegenstände und der ganze Kram. Oder einfach GTA4 mal 5 (GTA5 ist 5x größer als der Vorgänger).

Inzwischen ist die Karte von Grand Theft Auto 5 geleakt worden. Sie scheint immens groß zu sein. Also doch ein gegenwärtiges WoW mit Los Angeles-Charakter. Apropos Los Angeles – an Hollywood schrammen die Jungs von Rockstar Games knapp vor. Es gibt nur einen Hollywood-Film, der mehr Produktionskosten verschlungen hat als Grand Theft Auto 5. Dies war Fluch der Karibik 3, welcher mit 300 Millionen US-Dollar, die List der teuersten Filmproduktionen aller Zeiten anführt. Rockstar Games hat sich ihr Highlight sage und schreibe 265 Millionen US-Dollar kosten lassen. Also 1,3 Titanic oder 2,65 Terminator 2. Für ein Videospiel!

Der Vorgänger kam übrigens auch mit einem Terminator 2 (100 Millionen US-Dollar) aus. Man munkelt die Verkaufzahlen im ersten Jahr könnten sich auf 24 Millionen Exemplare belaufen. Es ist ein einfaches Rechenbespiel, selbst wenn man nur die 15 Millonen von Rockstar prognostizierten Verkäufe erreicht (das Spiel wird im 1. Jahr 40-60 Euro kosten).

Man muss kein großer Grand Theft Auto-Fan sein, um zu erkennen: da kommt nächste Woche etwas Großes.

Keine weiteren Beiträge

Send this to a friend