Magie beginnt in dem Moment in dem du sie erzählst

Ich habe am Wochenende einen Werbespot aus England aufgeschnappt. Ein Spot vom Disneyland Resort Paris, der dafür wirbt, dass im April das Magic Moments Festival stattfindet. Insgesamt nachvollziehbar, denn die Engländer sind schon recht prominent im Disneyland vertreten.

Ich habe mir den Spot inzwischen 10x angesehen (vielleicht auch 2-3x mehr). Ich kann mich zwar ähnlich begeistern lassen, aber ich bin nicht der Knirps in 0:13. Auch wenn dies meinen Bewegungsabläufen hin und wieder schon recht nah kommt.

“Magic begins in the moment you tell them…” heißt es in dem Spot. Mir fielen etliche Unternehmen ein, die diese Bedingung erfüllen. Ebenso wie einige Social Media-Beispiele. Leider wenige aus dem deutschsprachigen Raum, dazu sind wir noch nicht mutig genug und auch noch nicht emotional genug. Emotional im geschäftlichen Bereich meine ich dabei, dass können sich die Erbsenzähler in der Regel nicht leisten. Was sollen die Leute denken?

Wenn ich spontan ein Unternehmen nennen müsste, was den Funken überspringen lassen kann, dann wäre dies manomama. Wer Sina kennt, wird wissen was ich meine, der Rest sollte das Unternehmen einfach mal in seiner Kommunikation beobachten. Auch wenn man kein “Öko” ist. Das merkt man als Beobachter, als Kunde oder wenn man zufällig mit dem Unternehmen in Berührung kommt. Bemerkenswert ist dabei zuzusehen, wie manomama permanent gegen die Regeln der Kunst verstößt. Es werden z.B. keine Models für die Fotoshootings gebucht, sehenswert sind die Bilder mit „Normalos“ allemal. Man merkt der Firma an, dass es mit viel Liebe und Herzblut gemacht wird.

Genau darum geht es doch eigentlich. Mit Liebe gemacht. Ich finde uns Deutsche manchmal zu ferngesteuert. Was denkt der Chef, welchen Pudding hat der Kollege aus dem Rechnungswesen auf dem Tablet, welche Konfektionsgröße hat die Frau vom Nachbarn. Natürlich ist das ein Klischee, aber Herzblut ist etwas, was uns nicht wirklich nachgesagt wird. Schade eigentlich. Firmen und Marken müssen in Zukunft noch viel emotionaler werden, um erfolgreich durchzustarten. Ich meine dies nicht bei einer Geschäftsgründung (altdeutsch für Startup). Es geht dabei nicht darum auf Tauschstation im Kuschelmodus zu gehen.

Sicherlich Disney ist eine Klasse für sich. Oder Apple. Disney jedoch auf eine ganz andere Art und Weise. Ich bin da vielleicht auch der falsche Gesprächspartner, weil ich Fanboy bin und völlig die Pfanne heiß habe. Aber das war ja nun nicht immer so. Dennoch kann ich sagen, ich freue mich riesig darauf, wenn ich alle 1-2 Jahre Jahr in Paris zu Gast sein darf.

Die Kunst besteht darin einen positiv geladenen Effekt innerhalb der Kundenbindung zu erschaffen. Es ist die „Magie“ um ein Produkt, eine Sache oder vielleicht sogar den Arbeitsort. Die Bilder der Büros von Pixar sind vielen hinreichend bekannt. Semco S/A ist seit mehr als 25 Jahren bekannt für seine außergewöhnlichen Arbeitskulturen, was das Unternehmen weltweit zu einem interessanten Gesprächspartner gemacht hat.

Es steckt mehr Wert in euren Unternehm(ung)en als das eigentliche Produkt, was zum Verkauf angeboten werden soll. Denkt daran, wenn ihr im Sommer einen Mitte 30 Jahre alten Herren mit einem iPhone 5 in der Hand laut schreiend aus dem Apple Store triumphierend seht 😉

Keine weiteren Beiträge

Send this to a friend